Unfall A7 Göttingen Nord, Höhe Holtensen 25.01.2017 – Vollsperrung in Richtung Norden

Unfall A7 Göttingen - Polizeimeldung

Unfall A7 Göttingen: Unfall auf Autobahn A7 Höhe Göttingen – Vollsperrung Richtung Norden

Unfall A7 Göttingen Nord – Unfallort: Bundesautobahn A 7, hinter der AS Göttingen Nord in Höhe Holtensen – Datum: 25.01.2017 – Uhrzeit: 23:45 Uhr

Göttingen (Mb) : Verkehrsunfall auf der Autobahn A7 hinter der AS Göttingen Nord in Höhe der Ortschaft Holtensen, Fahrtrichtung Nord. Hier krachte ein Pkw aus bisher ungeklärter Ursache in die Mittelschutzplanke. Dabei wurde eine Person leicht verletzt. Aktuell ist die A7 Fahrtrichtung Nord voll gesperrt. Der Rückstau reicht bis zur AS Göttingen Nord. Maßnahmen dauern an.

 


Nachtrag 26.01.2017, 1:05:

Bundesautobahn A 7 – Hinter der AS Göttingen Nord in Höhe Holtensen.

Göttingen – Nach Vollsperrung der Autobahn A 7 wurden um 01:05 Uhr alle Fahrstreifen wieder frei gegeben.

Ersten Ermittlungen nach fuhr ein 53 Jähriger aus Bayern mit seinem Pkw BMW die Autobahn A 7 in Richtung Norden. In Höhe Holtensen fuhr er in die langgezogene Rechtskurve ein und stieß aus bisher ungeklärter Ursache gegen die Mittelschutzwand aus Beton. Hierbei entstand am BMW Totalschaden. Der Fahrer erlitt leichte Verletzungen im Nackenbereich und wurde zunächst einem Göttinger Krankenhaus zugeführt. Der Sachschaden beziffert sich auf ca. 50.000 Euro.

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.

9 + neunzehn =