•  

     

Jeep Chrysler Autohaus T&K Hamburg – Kunde 2. Klasse für Halter von Gebrauchtwagen

Meine heutige persönliche Erfahrung mit dem Jeep Chrysler Autohaus T&K Hamburg möchte ich in diesem Beitrag einmal schildern.

Autohaus T&K Hamburg

Jeep Chrysler Autohaus T&K Hamburg Erfahrungsbericht: Schlechter, arroganter Kundenservice – Ich fühlte mich wie ein Kunde 2. Klasse!

Telefonat am 16.04.2018 mit dem Jeep Chrysler Autohaus T&K Hamburg: Nach unendlicher Warteschleife und gefühlten 30 Minuten später erreichte ich endlich einen Mitarbeiter vom Autohaus T&K. Mein Anliegen war ein Ersatzteil für meinen Chrysler 300M. Meine Werkstatt hatte einen Fehler ausgelesen und mir mitgeteilt, dass der ABS-Sensor ausgetauscht werden muss.

Also machte ich mich auf die Suche nach einem entsprechenden Ersatzteil. Wie sich herausstellte, gibt es diesen Sensor nur als Originalteil von Chrysler. Also schnell gegoogelt und das Autohaus T&K in Hamburg gefunden. Ich griff zum Hörer und durfte erst einmal etwa 10 Minuten, die mir wie eine halbe Stunde vorkamen, in der Warteschleife hängen.

Nach ungefähr 10 Minuten erreichte ich dann schließlich jemand, der mich dann aber zur Ersatzteilbestellung oder Lager weiterleiten wollte. Da dort besetzt sei, bat man mich, in 5 Minuten erneut anzurufen, man gab mir die direkte Durchwahl. Bereits zu diesem Zeitpunkt hatte ich ein ungutes Gefühl, das ich aber noch nicht begründen konnte. Allenfalls durch meine Besuche des Autohauses in den Jahren zuvor und der Art und Weise, wie man dort als Gebrauchtwagenfahrer angesehen wurde. Doch ich wollte ja nur das Ersatzteil und so meldete ich mich kurze Zeit später erneut beim Jeep Chrysler Autohaus T&K, diesmal unter der direkten Durchwahl, wo ich nun auch auf Anhieb den richtigen Mitarbeiter dran hatte.

 

 

Ich erzählte meine Geschichte erneut und er schaute nach dem Ersatzteil. Er nannte mir den Preis und die voraussichtliche Lieferzeit von etwa 2 Tagen. Soweit alles bestens… Ich fragte, wie viel an Reparaturkosten noch dazu kämen, wenn es gleich dort in der Werkstatt eingebaut werden würde. Er nannte mir einen ca. Preis, der ok war und erwähnte dann, dass unterschiedliche Auslesegeräte angeblich verschiedene Fehlermeldungen auswerfen können, weshalb nicht sicher sei, ob es denn auch wirklich der ABS-Sensor ist. Es wäre sinnvoller, den Fehler erneut mit ihrem Gerät erneut auslesen zu lassen. Seine Belehrung klang für mich von oben herab und ich fühlte mich während des Telefonates mit ihm wie ein Bittsteller, dort als Gebrauchtwagenfahrer ein Ersatzteil bestellen zu dürfen. Immerhin sollte dieses Ersatzteil ja direkt in der Werkstatt vom Autohaus T&K eingebaut werden.

Jeep Chrysler Autohaus T&K

Ganz egal, es kann ja nicht schaden, den Fehler erneut auslesen zu lassen, dachte ich, dieses würde auch laut Auskunft zwischendurch ohne Voranmeldung geschehen können.

Während meiner gefühlten 30-minütigen Wartezeit in der vorangegangenen Telefon-Warteschleife hatte ich mehrfach einen kostenlosen Komplett-Check des Fahrzeugs als Werbung gehört und sprach den Mitarbeiter darauf an, ob der dann gleich mitgemacht werden könne.

Dazu musste er mich in die Werkstatt stellen und dort wollte ich einen Termin zur erneuten Fehlerauslesung sowie des kostenlosen Fahrzeugchecks machen.

Als schon fast alles geklärt und vereinbart war, fragte mich der Werkstatt-Mitarbeiter, ob man mir gesagt hätte, dass das Auslesen kostenpflichtig sei. Auf Nachfragen, ob das nicht zum angepriesenen kostenlosen Rundumcheck gehöre, erhielt ich als Antwort, dass das Auslesen bezahlt werden müsse. Auf meine Nachfrage, dass ich doch den Sensor bei ihnen einbauen lassen wollte und ob das wirklich berechnet werde, bekam ich nur die unfreundliche und sehr herablassende kurze Antwort, dass ich das Auslesen bezahlen müsse und nicht verrechnet werde. Eine Summe für’s Auslesen nannte er mir nicht.

Mittlerweile waren nun wirklich 30 Minuten vergangen und ich fühlte mein Empfinden, als Kunde 2. Klasse behandelt zu werden, wieder einmal bestätigt.

Ich war genervt und völlig fassungslos von der Behandlung eines Kunden und verabschiedete mich vom Werkstatt-Mitarbeiter und teilte ihm mit, dass ich nunmehr mich anderweitig nach meinem Ersatzteil umsehen werde.

 

 

Der gute Herr aus der Werkstatt hatte mir nicht erzählt, um welche Summe es sich beim erneuten Auslesen handelte und so rief ich erneut beim Autohaus T&K an, weil ich auch noch von jemand anderem hören wollte, ob dieses Vorgehen so richtig sei und was denn das Auslesen überhaupt kostet.

Auf meine freundliche Nachfrage und nach kurzer Schilderung des vorangegangenen teilte mir derjenige mit, dass das Auslesen berechnet werde und auf meine gezielte Nachfrage nach dem Preis nannte er mir 35 Euro. 35 Euro für einmal das Testgerät mit der Diagnosebuchse verbinden, die Fahrzeugdaten eintippen und auf Start drücken. Ok, ich war in meinem Leben schon in vielen Werkstätten, aber noch nie habe ich für das Fehlerauslesen bezahlt, zumal die Fehlerbehebung ja von denen durchgeführt werden sollte. Auch in diesem Telefonat wurde ich merklich als Kunde 2. Klasse behandelt und spürte deutlich, wie unwillkommen ich dort sei.

Völlig fassungslos beendete ich auch dieses Telefonat und es war für mich klar, dass ich dorthin nie wieder wenden werde.

Das war jetzt meine 3te Begegnung mit dem Autohaus T&K aus Hamburg, die dieses Mal erneut sehr unerfreulich verlief. So herablassend kann man seine Kunden nicht behandeln, nur, weil sie einen Gebrauchtwagen fahren.

EU-DSGVO

Also suchte ich im Internet nach einer anderen Quelle zur Beschaffung meines Ersatzteiles.

Ich fand eine Firma „Chrysler Teile Hamburg“ und meldete mich dort telefonisch.

Dort wurde ich extrem freundlich empfangen und der Inhaber fand sofort eine Lösung für mein Problem. Er wolle doch die 300M – Fahrer unterstützen und er würde alles dafür tun, dass diese ihren geliebten Chrysler 300M noch lange weiterfahren können.

So stelle ich mir Kundenservice vor! Vielen Dank für die extrem freundliche und schnelle Hilfe von Chrysler Teile Hamburg! Die Internetadresse für alle, die ihren guten alten Chrysler lieben ist: http://www.chrysler-teile-hamburg.de/

Fazit: Das Jeep Chrysler Autohaus T&K mag vielleicht für Neuwagenkunden eine geeignete Adresse sein, aber Gebrauchtwagenfahrer werden dort, nach meinen persönlichen Erfahrungen der letzten drei Kontakte, sehr herablassend behandelt und man merkt, dass man als Kunde 2. Klasse dort nicht willkommen ist.

Vielleicht hatten die 3 unterschiedlichen Mitarbeiter auch alle nur einen schlechten Tag, aber in den Jahren zuvor hatte ich den gleichen Eindruck, weshalb das Autohaus T&K in der Vergangenheit nicht die Werkstatt meines Vertrauens war und auch nie werden wird.

***
Bilder: Bild: lizenzfreie-bilder-kostenlos.com
Text: Holger Korsten

 

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.

siebzehn − neun =

  •