Trickbetrug Bremen Hemelingen: Trickbetrüger abgeblitzt – Neue Masche fehlgeschlagen

Trickbetrug Bremen Hemelingen

Trickbetrug Bremen Hemelingen: Neue Masche fehlgeschlagen

Trickbetrug Bremen Hemelingen, Quintschlag – Trickbetrüger abgeblitzt

Ort: Bremen-Hemelingen, Quintschlag Zeit: 29.12.16, 20.00 Uhr

Ende vergangener Woche meldete sich telefonisch ein Mann bei einem älteren Ehepaar in Hemelingen und gab sich als ein Mitarbeiter des Bundeskriminalamtes aus. Er behauptete, dass bei dem Mitglied einer Diebesbande Notizen mit der Anschrift des angerufenen Paares gefunden worden seien und die Möglichkeit bestünde, dass sie Opfer einer Straftat werden sollen.

Die Eheleute zunächst distanziert dem Anrufer gegenüber, wurden noch zurückhaltender, als der angebliche BKA-Beamte sie nach Wertgegenständen oder einem Safe in ihrer Wohnung befragte. Darauf bot der Mann ihnen an, ein “offizielles Schreiben des BKA” zu übersenden. Tatsächlich erhielten sie ein solches Schreiben übermittelt. Das gesendete Fax entsprach vom Layout her dem eines Originalanschreibens des BKA. Dennoch vollends misstrauisch geworden, brach das Ehepaar den Kontakt zum angeblichen Beamten des BKA ab.

Was rät die Polizei:

Die Polizei warnt vor weiteren Auftritten der Betrüger, die mit dieser Masche Straftaten vorbereiten und rät: Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen, egal wer Anrufer ist, vertrauen sie nicht einer auf dem Display ihres Telefons angezeigten Rufnummer. Es gibt Möglichkeiten, diese zu manipulieren. Beenden Sie das Gespräch und rufen Sie die Polizei über den Zentralruf der Polizei 362-0 oder den Polizeinotruf 110 selbst zurück.

Die Polizei Bremen oder wie in diesem Falle das BKA fragt Sie am Telefon nicht nach Ihren Sicherheitsvorkehrungen am Haus oder nach Ihren Bankdaten oder Wertsachen aus. Auch schicken wir Ihnen keine Falschgeldprüfer ins Haus oder übersenden Faxe um als glaubwürdig dazustehen. Sie sind auch dann falsch, wenn sie den vermeintlichen Originalbriefkopf einer Behörde wie die des BKA aufweisen.

Wir bitten auch Angehörige möglicher Opfer um Unterstützung: Bitte sprechen Sie mit Ihren Eltern, Großeltern oder Verwandten über die möglichen Gefahren durch betrügerische Anrufer. Der beste Schutz für potentielle Opfer ist, sich erst gar nicht in ein Gespräch verwickeln zu lassen sondern das Telefonat zu beenden.

 

***
Text: Polizei Bremen

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.

fünfzehn + eins =