Unfall A7 Elbtunnel Hamburg Waltershof: Verkehrsunfall am 13.03.2017 zwischen Lkw und Kleintransporter

Unfall A7 Elbtunnel Hamburg Waltershof

Unfall A7 Elbtunnel: Verkehrsunfall mit zwei leicht verletzten Personen im Elbtunnel.

Unfall A7 Elbtunnel – Unfallort: Hamburg-Waltershof, BAB 7/Elbtunnel, Fahrtrichtung Norden, Kilometer 158,0 – Datum: 13.03.2017 – Uhrzeit: 09:56 Uhr.

Bei einem Verkehrsunfall im Elbtunnel mit zwei Lkw und einem Kleintransporter sind heute Morgen zwei Personen leicht verletzt worden. Der Verkehrsunfalldienst West hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Der 53-jährige Fahrer eines in der Elbtunnelröhre 1 in Fahrtrichtung Norden im rechten Fahrstreifen fahrenden Sattelzugs musste sein Fahrzeug verkehrsbedingt abbremsen. Dem 20-jährigen Fahrer eines dahinter fahrenden Sattelzugs gelang es nicht mehr, rechtzeitig abzubremsen. Er versuchte noch, auszuweichen, fuhr aber auf den Sattelzug auf und schob auch einen im linken Fahrstreifen fahrenden Kleintransporter gegen die Wand des Elbtunnels.

Der 20-jährige Fahrer des Sattelzugs und der 49-jährige Fahrer des Kleintransporters wurden leicht verletzt. Der 20-Jährige wurde in ein Krankenhaus eingeliefert und dort nach ambulanter Behandlung wieder entlassen.

Die Wand der Elbtunnelröhre wurde auf etwa 15 Metern beschädigt.

An allen Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Der Sattelzug des 20-Jährigen und der Kleintransporter waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Für die Verkehrsunfallaufnahme und die Aufräumarbeiten musste die betroffene Elbtunnelröhre bis 13:48 Uhr komplett gesperrt werden. Der Verkehr staute sich in der Spitze zeitweise auf einer Länge von bis zu 7 Kilometern.

Die Ermittlungen des Verkehrsunfalldienstes West dauern an.

***
Text: Rückfragen bitte an: Florian Abbenseth – Polizei Hamburg

Weitere Meldungen aus Hamburg

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.

19 + 1 =