Bankraub aus Hamburg-Lurup aufgeklärt – 26-jähriger Italiener festgenommen

 Bankraub aufgeklärtHamburg – Bankraub Hamburg-Lurup, Elbgaustraße, Tatzeit: 17.11.2016, 17:15 Uhr aufgeklärt.

Das Landeskriminalamt für spezielle Raubdelikte (LKA 44) hat einen Bankraub aus dem vergangenen Monat aufgeklärt. Der Tatverdächtige wurde von Beamten des Mobilen Einsatzkommandos in Hamburg-Eimsbüttel vorläufig festgenommen.

Der Täter hatte die Angestellten einer Sparkasse in der Elbgaustraße mit einer Schusswaffe bedroht und zur Herausgabe von Bargeld aufgefordert. Er war mit etwa 3.500 Euro geflüchtet. Die eingeleitete Sofortfahndung mit 28 Funkstreifenwagen führt zunächst nicht zur Ergreifung des Täters.

Die Ermittlungen wurden zunächst vom Kriminaldauerdienst (LKA 26) aufgenommen und anschließend vom LKA 44 fortgeführt. Die Ermittler kamen durch umfangreiche Recherchen auf die Spur eines 26-jährigen Italieners, der sich bei einem 26-Jährigen in Hamburg-Lurup aufhalten sollte. Mit dessen Fahrzeug fuhren die beiden Männer in die Weidenallee, wo sie zunächst vorläufig festgenommen wurden. Bei dem Italiener stellten die Beamten eine Schreckschusswaffe und eine Perücke sicher. Der Bekannte des mutmaßlichen Bankräubers wurde wieder entlassen, da keine Haftgründe vorlagen.

Der 26-jährige Italiener räumte in seiner Vernehmung die Tat ein. Er wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen dem Haftrichter zugeführt, der einen Haftbefehl erließ. Die Ermittlungen, insbesondere zum Verbleib der Tatbeute, dauern an.

 

***

Text: Holger Vehren – Polizei Hamburg Polizeipressestelle, PÖA 1

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.

vierzehn − dreizehn =