Hamburg Lurup – Großfahndung der Polizei nach Raubüberfall auf Sparkasse

Polizei

Die Polizei Hamburg fahndet nach einem Raubüberfall auf eine Sparkasse nach einem bislang unbekannten Täter. Die weiteren Ermittlungen führt das Landeskriminalamt 44.

Der mit einer Schusswaffe bewaffnete Täter betrat die Sparkasse und bedrohte zunächst eine Angestellte (45), die hinter einem Schreibtisch saß. Er forderte die Mitarbeiterin zur Herausgabe von Bargeld auf. Da sie der Aufforderung nicht nachkommen konnte, trat der Täter an den Kassenbereich heran und bedrohte die dortigen Angestellten (49,61). Er entnahm anschließend aus einer der Kassen deren Inhalt und flüchtete mit etwa 3.500 Euro aus der Sparkasse über die Spreestraße in Richtung Elbgaustraße.

Ein Angestellter folgte dem Täter, verlor ihn jedoch im Bereich Elbgaustraße aus den Augen.

Eine Sofortfahndung mit 28 Funkstreifenwagen führte nicht zur Festnahme des Täters.

Dieser wird wie folgt beschrieben:

  • südländisches Erscheinungsbild
  • 170 bis 175 cm groß und schlank
  • dünner Kinn-und Oberlippenbart
  • trug augenscheinlich eine schwarze Perücke
  • Bekleidung: schwarzer Anzug, lilafarbenes Hemd, trug dunkle Handschuhe und führte eine Schusswaffe und einen Rucksack bei sich.

Hinweise nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter Tel. 040 4286-56789 entgegen.

Die Ermittlungen des Landeskriminalamtes dauern an

 

***

Text: Tanja von der Ahé – Polizei Hamburg

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.

sieben + sechzehn =