Unfall Hamburg Elbtunnel: Verkehrsunfall mit drei schwerverletzten Personen am 27.02.2017

Unfall Hamburg Elbtunnel

Unfall Hamburg Elbtunnel: Zwei Lkw, ein Kleintransporter und drei schwerverletzte Personen

Unfall Hamburg Elbtunnel – Unfallort: Hamburg-Waltershof, A7 Elbtunnel, Fahrtrichtung Norden – Datum: 27.02.2017 – Uhrzeit: 08:38 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall im Elbtunnel mit zwei Lkw und einem Kleintransporter sind heute Morgen drei Personen schwer verletzt worden, eine Person davon lebensgefährlich. Der Verkehrsunfalldienst West hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Der Fahrer eines in der Elbtunnelröhre 1 in Richtung Norden fahrenden Lkw (54) musste verkehrsbedingt sein Fahrzeug abbremsen. Der Fahrer (31) des hinter ihm fahrenden Kleintransporters, in dem sich neben dem Fahrer zwei weitere Personen (20, 24) befanden, bremste in der Folge ebenfalls ab. Dem wiederum dahinter fahrenden Fahrzeugführer (59) eines weiteren Lkw gelang es nicht mehr, rechtzeitig zu bremsen. Dieser fuhr auf den Kleintransporter auf und schob ihn in den ersten Lkw. Der Fahrer des Kleintransporters wurde dabei lebensgefährlich verletzt. Seine Mitfahrer erlitten ebenfalls schwere, allerdings nicht lebensgefährliche Verletzungen. Die drei Personen wurden in Krankenhäuser gebracht. Die Fahrer der beiden beteiligten Lkw wurden leicht verletzt und standen unter dem Eindruck des Geschehens.

Zur Ermittlung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Darüber hinaus wurde zur Unfallrekonstruktion ein 3D- Laserscanner eingesetzt.

Die Sperrung der Elbtunnelröhre 1 in Fahrtrichtung Norden führte zu erheblichen Verkehrsbehinderungen, da zwischenzeitlich nur ein Fahrstreifen in Richtung Norden zur Verfügung stand.

Die Sperrung der Elbtunnelröhre dauerte bis in die Abendstunden.

***
Text: Ulf Wundrack – Polizei Hamburg

Weitere Meldungen aus Hamburg

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.

zwanzig + zwei =