50-jähriger Ägypter stellt sich nach Fahrzeugbrand auf der Harburger Chaussee in Hamburg-Wilhelmsburg

Hamburg – Tatzeit: 13.12.2016, 00:44 Uhr Tatort: Polizeimeldung Hamburg-Wilhelmsburg, Harburger ChausseeHamburg-Wilhelmsburg, Harburger Chaussee

Ein 50-jähriger Ägypter ist heute in den frühen Morgenstunden nach einem Fahrzeugbrand vorläufig festgenommen worden. Die weiteren Ermittlungen haben die Brandermittler des LKA 45 übernommen.

Zur Tatzeit wurde ein brennender Pkw auf einem Park and Ride-Parkplatz entdeckt. Trotz eingeleiteter Löschmaßnahmen brannte das Fahrzeug komplett aus. Im Rahmen des Einsatzes konnten zunächst keine Hinweise auf die Brandursache oder verdächtige Personen erlangt werden.

Fast drei Stunden nach dem Brand stellte sich der 50-Jährige und gab an, den Brand gelegt zu haben. Der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen. Nach Spurensicherungsmaßnahmen wurde er allerdings wieder entlassen, da keine Haftgründe vorlagen.

 

***
Text: Heike Uhde – Polizei Hamburg

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.

1 × fünf =