Unfall A7 Kaltenkirchen, Nützen: Verkehrsunfall auf der BAB 7 am 28.02.2017 – Auffahrunfall mit 6 Fahrzeugen

Unfall A7 Kaltenkirchen

Unfall A7 Kaltenkirchen: Auffahrunfall behinderte Berufsverkehr auf BAB 7

Unfall A7 Kaltenkirchen, Nützen – Am 28.02.2017, gegen 06:45 Uhr kam es auf der BAB 7 bei Kaltenkirchen zu einem Auffahrunfall mit sechs beteiligten Fahrzeugen. Zwei Personen wurden dabei leicht verletzt.

Ein 26-jähriger Fahrzeugführer war im Baustellenbereich kurz hinter der Abfahrt Kaltenkirchen (Gemeinde Nützen) in Fahrtrichtung Hamburg nach links von der Fahrbahn abgekommen und mit drei Warnbaken kollidiert. Fünf nachfolgende Fahrzeuge waren dann in einen Auffahrunfall verwickelt, wobei der Fahrer des letzten Fahrzeugs nach ersten Erkenntnissen die übrigen Unfallfahrzeuge aufeinander schob.

Der Sachschaden wird vorläufig auf insgesamt 40.000 Euro geschätzt.

Während des Einsatzes der Rettungs- und Bergungskräfte wurde die A 7 für etwa eine Stunde voll gesperrt.

Die Fahrbahn wurde gegen 08.50 Uhr wieder freigegeben.

***
Text: Reiner Tödt – Polizeidirektion Neumünster

Weitere Meldungen aus Schleswig-Holstein

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.

siebzehn − drei =