Unfall Klein Heidorn Heidorner Straße: Verkehrsunfall am 10.03.2017 – 53-Jähriger verstirbt im Krankenhaus

Unfall Klein Heiodorn Heidorner Straße

Unfall Klein Heidorn Heidorner Straße: VW gerät in den Gegenverkehr – 53-Jähriger in Klinik verstorben

Unfall Klein Heidorn Heidorner Straße, Hannover – Am 10.03.2017, gegen 17:00 Uhr, ist ein 53 Jahre alter Mann mit seinem VW-Tiguan auf der Heidorner Straße (Klein Heidorn) vermutlich krankheitsbedingt in den Gegenverkehr geraten und dort mit einem BMW kollidiert. Der Unfallverursacher ist später in einer Klinik verstorben.

Nach bisherigen Erkenntnissen war der 53-Jährige zusammen mit seiner Ehefrau in seinem VW auf der Heidorner Straße, aus Richtung Wunstorf kommend in Richtung Steinhude unterwegs.

In einer leichten Rechtskurve verlor er in der Ortschaft Klein Heidorn vermutlich krankheitsbedingt die Kontrolle über seinen Wagen, geriet in den Gegenverkehr und kollidierte dort mit dem entgegenkommenden BMW eines 36-Jährigen, der mit seiner Ehefrau (34 Jahre alt) und seinen beiden Kindern (4 und 5 Jahre alt) unterwegs war.

Die beiden erwachsenen Insassen des BMW erlitten leichte Verletzungen, die Kinder im BMW und die Ehefrau des VW-Fahrers blieben unverletzt.

Der Unfallverursacher musste vor Ort reanimiert werden. Nachdem er in einem Rettungswagen zur Behandlung in eine Klinik gebracht worden war, ist er dort kurze Zeit später verstorben.

Den entstandenen Schaden – an beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden – schätzt die Polizei auf 75.000 Euro.

Die Heidorner Straße war während der Unfallaufnahme von 17:00 Uhr bis etwa 19:00 Uhr voll gesperrt. Es kam zu Behinderungen.

***
Text: Thorsten Schiewe – Polizeidirektion Hannover

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.

vier + 5 =