Fünf Millionen Euro will die Bundesregierung für die Integration von Flüchtlingen auf dem Land bereitstellen

Landwirtschaftsministerium legt Programm auf – Finanzhilfen für Vereine und Ehrenamtliche

Osnabrück. Die Bundesregierung will die Integration von Flüchtlingen im ländlichen Raum mit einem millionenschweren Programm fördern. Das berichtet die “Neue Osnabrücker Zeitung” (Mittwoch). Von dem mit fünf Millionen Euro ausgestatteten Projekt “500 Land-Initiativen” sollen nach Angaben des Bundeslandwirtschaftsministeriums ehrenamtliche Initiativen und Vereine profitieren. Mit jeweils 1000 bis 10 000 Euro kann demnach etwa die Anschaffung von Trikots oder Bällen für Fußballmannschaften mit Flüchtlingen unterstützt werden. Auch Flüchtlingslotsen oder Übersetzungsleistungen seien förderfähig.

Die Förderung soll zur Integration der Migranten in Dorfgemeinschaften beitragen oder ihnen die Entscheidung zum Verbleib im ländlichen Raum erleichtern, heißt es aus dem Ministerium. Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) sagte der “NOZ”: “Eine engagierte Bürgerschaft ist bei der Integration von Flüchtlingen und Migranten auf dem Land unverzichtbar.” Genau dieses Engagement solle nun gefördert werden. Anträge könnten ab dem 27. Januar 2017 gestellt werden.

 

***

Text: Neue Osnabrücker Zeitung

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.

vier × eins =