Hamburger Kleinwagen auf der A 28 Oldenburg-Kreyenbrück kontrolliert: Verdacht der internationalen Hehlerei mit Sicherstellung von original verpackter Ware von hohem Wert

Hehlerei Oldenburg

Oldenburg – Verdacht auf internationale Hehlerei

Am Samstag, den 10.12.2016, um 02.30 Uhr, wurde ein Kleinwagen mit Zulassung aus Hamburg auf der A 28 in Fahrtrichtung Bremen an der Anschlussstelle Oldenburg-Kreyenbrück angehalten und kontrolliert.

Fahrzeugführer war ein 34jähriger Niederländer mit Wohnsitz in Hamburg. Beifahrer und war ein 26jähriger Mann aus Hamburg und abwesende Fahrzeughalterin ist eine 53jährige Frau, ebenfalls aus Hamburg.

Im Fahrzeug wurde original verpackte Ware im Wert von diversen Tausend Euro festgestellt. Es handelte sich um 10 hochwertige Funktionsjacken der Marke Canada Goose im Gesamtwert von ca. 10.000 Euro, ca. 50 Paare Sportschuhe der Marke Nike im Gesamtwert von ca. 5.000 Euro und ca. 60 Parfumflakons der Marken Armani, Chanel, Christian Dior, Dolce & Gabbana, Lacoste, Gaultier, Gucci, u.a. im Gesamtwert von ca. 3.000 Euro.

Nach Angaben des Fahrzeugführers habe dieser die Ware für insgesamt 1800 Euro nach Verabredung über das Internet in den Niederlanden erworben. Eigentumsnachweise für die Waren konnten konnten nicht erbracht werden.

Die Waren wurden wegen des Verdachts der Hehlerei sichergestellt. Der Beschuldigte und der mitfahrende Zeuge wurden vernommen und anschließend aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen.

 

***

Text: Polizeiinspektion Oldenburg

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.

eins − eins =