Oben-Ohne-Aktion Hamburg Hauptbahnhof: Frau entblößt ihre Brüste und bedroht Mitarbeiter einer Bäckerei

Am 19.11.2016 gegen 21.55 Uhr kam es in einer Bäckerei im Hamburger Hauptbahnhof zu einem Einsatz der Bundespolizei nachdem eine Frau (w.34) aus bislang ungeklärten Gründen ihren Oberkörper in dem Geschäft entblößte und anschließend einen Mitarbeiter (m.50) mit einer Schere bedrohte.

Nach jetzigem Sachstand der Bundespolizeiinspektion Hamburg betrat die Beschuldigte die Bäckerei und führte umgehen ihre “Oben-Ohne-Aktion” durch. Ein Mitarbeiter des Geschäfts forderte die Frau mehrfach auf sich wieder anzuziehen und die Bäckerei zu verlassen. Die Beschuldigte begab sich daraufhin hinter den Verkaufstresen, zog eine Schere hervor und bedrohte den Geschädigten mehrfach durch gezielte Stichbewegungen. Der 50-Jährige konnte diesen Angriffen ausweichen und wurde nicht verletzt. DB-Mitarbeiter hielten die Frau bis zum Eintreffen alarmierter Bundespolizisten fest. Nach Zuführung zum Bundespolizeirevier verweigerte die Beschuldigte jegliche Angaben zum Vorfall. Die Schere wurde sichergestellt.

Gegen die leicht alkoholisierte Frau wurden entsprechende Strafverfahren (Bedrohung, Belästigung der Allgemeinheit) eingeleitet. Ein Atemalkoholtest konnte nicht durchgeführt werden. Nach Abschluss der bundespolizeilichen Maßnahmen wurde die Beschuldigte wieder entlassen.

 

***

Text: Rüdiger Carstens – Bundespolizeiinspektion Hamburg

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.

13 + 1 =