Unfall A1 Cloppenburg / Vechta: Schwerer Verkehrsunfall mit 3 Toten am 11.03.2017

Unfall A1 Cloppenburg, Vechta Rettungshubschrauber

Unfall A1 Cloppenburg / Verkehrsunfall mit drei tödlich verletzten Personen / Vollsperrung der Autobahn 1

Unfall A1 Cloppenburg, Vechta – Nach Stand bisheriger Ermittlungen befuhr am 11.03.2017 gegen 05.54 Uhr ein 50-Jähriger aus Nettetal mit einem Sattelzug die BAB 1 zwischen den Anschlussstellen Cloppenburg und Vechta in Fahrtrichtung Osnabrück auf dem rechten von drei Fahrstreifen. Ein nachfolgender Kleintransporter, der von einem 19-Jährigen aus Bremen geführt wird, weicht diesem Sattelzug aus und gerät hierbei in Schleudern. Im weiteren Verlauf kollidiert der Kleintransporter seitlich mit dem Sattelzug. Der Transporter kommt anschließend auf der Seite liegend mittig auf der Bundesautobahn zum Stillstand. Ein nachfolgender Pkw, der von einem 33-Jährigen aus dem Landkreis Cloppenburg geführt wird, fährt gegen den liegenden Kleintransporter. Die beiden Insassen aus dem Kleintransporter werden in Folge des Unfallgeschehens aus dem Fahrzeug geschleudert. Der 33-Jährige kommt mit seinem Pkw total beschädigt hinter dem Kleintransporter zum Stehen. Die beiden Insassen aus dem Kleintransporter, zwei Brüder (19 und 13 jährig) aus Bremen und der Fahrer des Pkw werden durch den Verkehrsunfall tödlich verletzt.

Nachfolgend fahren ein 31-Jähriger aus Cloppenburg mit seinem Pkw und ein 60-Jähriger aus der Slowakei mit seinem Sattelzug durch die Unfallstelle und beschädigen ihre Fahrzeuge leicht. Insgesamt entsteht ein Sachschaden von ca. 28.000 Euro.

Für Bergungs-, Rettungs- und Ermittlungsarbeiten wird die Autobahn 1 ab der Anschlussstelle Cloppenburg in Fahrtrichtung Osnabrück von 06:00 bis 15:30 Uhr voll gesperrt. Auf der Autobahn entsteht ein Rückstau von 3 km.

***
Text: Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.

fünf × eins =