Unfall B5 Hamburg Billstedt: Verkehrsunfall unter Drogeneinfluss am 24.02.2017

Unfall B5 Hamburg Billstedt

Unfall B5 Hamburg Billstedt – Der 28-jährige BMW Fahrer unter Einfluss von Marihuana

Unfall B5 Hamburg Billstedt – Unfallort: Hamburg-Billstedt, B5 zwischen BAB 1 und AS Billstedt-Mitte – Datum: 24.02.2017 – Uhrzeit: 08:50 Uhr

Der Fahrer eines BMW verlor im Anschluss einer Rechtskurve auf der B 5 aufgrund von zu hoher Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug. Das Fahrzeug schleuderte zunächst vom linken in den rechten Fahrstreifen und stieß dort gegen einen PKW der Marke Opel. In diesem Fahrzeug befand sich eine 55-jährige deutsche Fahrerin.

Danach wurde der BMW gegen die Mittelschutzleitplanke geschleudert und blieb anschließend auf der Fahrbahn stehen.

Die Fahrerin des Opels wurde durch den Zusammenstoß verletzt und stationär im Krankenhaus aufgenommen. Lebensgefahr besteht nicht.

Der 28-jährige Fahrer des BMW gab gegenüber den Polizeibeamten an, dass er zuvor Marihuana konsumiert habe. Es erfolgte deshalb eine Blutprobenentnahme. Der Führerschein wurde sichergestellt. Ebenfalls wurde sein Fahrzeug als Tatmittel sichergestellt.

Die weiteren Ermittlungen u.a. mit dem Tatvorwurf des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr gegen den Deutschen werden durch den Verkehrsunfalldienst Süd fortgesetzt.

***
Text: Timo Zill – Polizei Hamburg

Weitere Meldungen aus Hamburg

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.

neunzehn − zwei =