Unfall Ratekau K15 zwischen Kreuzkamp und Grammersdorf auf schneeglatter Fahrbahn mit 2,85 Promille

Unfall Ratekau K15 zwischen Kreuzkamp und Grammersdorf

Unfall Ratekau K15: Am Freitagabend, den 13.01.2017 kam zwischen Kreuzkamp und Grammersdorf ein Pkw von der Straße ab. Der Fahrer war betrunken.

Unfall Ratekau K15 – Verkahrsunfall bei schneeglätte und 2,85 Promille

Ein 37-jähriger Mann aus Ostholstein befuhr am Freitagabend (13.01.2017) die Kreisstraße 15 zwischen Kreuzkamp und Grammersdorf. In Höhe Ortseingang Grammersdorf kam der 37-jährige mit einem Pkw Toyota Verso um 19.00 Uhr in einer Rechtskurve nach rechts von der winterglatten Fahrbahn ab.

Ein kurz nach dem Unfall an der Unfallstelle eintreffender Zeuge konnte beobachten, wie der Unfallfahrer aus dem Fahrzeug stieg und die Unfallstelle verlassen wollte. Er rief die Polizei.

Die am Unfallort eingetroffenen Beamten stellten bei dem Fahrer des verunfallten Toyota Atemalkoholgeruch fest. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 2,85 Promille. Bei dem Ostholsteiner wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet.

Der Fahrer des Toyotas wurde mit leichten Verletzungen in eine Lübecker Klinik gebracht, der Pkw wurde von einem Abschleppfahrzeug geborgen und zunächst auf dem Betriebshof des Abschleppunternehmens abgestellt.

Seitens der Polizei wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

***

Text: Dierk Dürbrook – Polizeidirektion Lübeck

Weitere Meldungen aus Schleswig-Holstein

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.

10 + vier =