Unfallflucht Celle Bredenstraße: 50-jähriger betrunkener Autofahrer begeht Verkehrsunfallflucht mit knapp 2 Promille

Unfallflucht Celle

Unfallflucht Celle Bredenstraße – Mit knapp 2 Promille Verkehrsunfallflucht begangen – Zeugin informiert die Polizei

Unfallflucht Celle: Am Donnerstagmittag wurde eine 23 Jahre alte Frau Zeugin einer Verkehrsunfallflucht in der Bredenstraße. Es war gegen 12 Uhr, als ein Mitsubishi rückwärts aus einer Grundstücksausfahrt fuhr und in der weiteren Folge gegen die linke Fahrzeugseite eines Ford stieß, der auf der anderen Straßenseite geparkt war. Als dann der Fahrer des Mitsubishi einfach weiterfuhr, verständigte sie die Polizei.

Die Beamten fuhren sofort zur Halteranschrift und trafen dort den 50 Jahre alten Unfallverursacher an. Dieser räumte sofort ein, gefahren zu sein. Von der Unfallstelle sei er geflüchtet, weil er am Vorabend Alkohol getrunken hätte und immer noch befürchte fahruntüchtig zu sein. Der daraufhin durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp zwei Promille. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt. Der 50-Jährige, der mit dem Zusammenstoß einen Gesamtschaden von rund 5.000 Euro anrichtete, muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubtem Entfernen von der Unfallstelle verantworten.

 

***
Text: Thorsten Wallheinke – Polizeiinspektion Celle

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.

zehn + 6 =