Hamburg-Lurup, Bornheide: Fußgänger bei Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt

Polizei
Hamburg – Unfallzeit: 08.12.2016, 20:39 Uhr Unfallort: Hamburg-Lurup, Bornheide in Höhe Hausnummer 79

Ein 42-jähriger Fußgänger erlitt bei einem Verkehrsunfall lebensgefährliche Verletzungen. Die Verkehrsdirektion West führt die Ermittlungen.

Der polnische Staatsangehörige aus Hamburg überquerte in Begleitung einer Zeugin die in Richtung “Am Barls” führende Fahrspur im Bereich der Fußgängerfurt. Nach dem bisherigen Ermittlungsstand blieb die Zeugin aufgrund der roten Fußgängerampel auf der Mittelinsel stehen, während der 42-Jährige weiterging.

Auf der Fahrbahn erfasste ihn frontal der Pkw eines 28-jährigen Polen aus Pinneberg, der in Richtung “Rugenbarg” fuhr. Der Fußgänger erlitt lebensgefährliche Kopf- und Oberkörperverletzungen und wird in einem Krankenhaus intensivmedizinisch behandelt.

Die Beamten des Verkehrsunfalldienstes zogen einen Sachverständigen hinzu und sperrten die Fahrbahn in Richtung “Rugenberg” für die Dauer der Unfallaufnahme. Um 23:00 Uhr gaben die Einsatzkräfte die Straße wieder für den Verkehr frei.

 

***

Text: Holger Vehren – Polizei Hamburg

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.

siebzehn + vier =