“Hochzeit auf den ersten Blick” – Finale für starke dritte Staffel – Wer bleibt verheiratet, wer trennt sich? Sonntag, 18. Dezember 2016, um 17:45 Uhr in SAT.1

TV Fernsehen Film Hochzeit auf den ersten Blick

Unterföhring – 15. Dezember 2016. Krise zwischen Kathrin und Ingo: Nur wenige Minuten nach der Ankunft im Haus ihres Ehemannes fährt die 35-Jährige zurück nach Frankfurt. Der Grund: Der Versicherungskaufmann möchte sofort wissen, was seine Ehefrau, die er wenige Wochen zuvor bei “Hochzeit auf den ersten Blick” geheiratet hatte, für ihn empfindet. Kathrin fühlt sich bedrängt: “Dass Ingo mich dann so in die Enge treibt und ich jetzt eine Entscheidung treffen soll, was mit der Ehe ist …” Ingo bleibt enttäuscht zurück: “Mir liegt etwas an Kathrin. Ich bin der festen Überzeugung, dass das, was da passiert ist, sie zum Nachdenken gebracht hat.” Haben die beiden eine Chance, miteinander glücklich zu werden?

Disco-Company - Hochzeits DJ Hambrug

Auch für Anja und Sebastian sowie Romy und Rico gehen sechs aufregende Wochen zu Ende. Verheiratet bleiben oder sich scheiden lassen? Diese Entscheidung müssen sie in der Finalfolge bei einem Gespräch mit den Experten Beate Quinn, Dr. Sandra Köhldorfer und Markus Ernst treffen. Beide Paare verstanden sich auf Anhieb. Doch reichen die Gefühle für eine gemeinsame Zukunft? Rico: “Auch wenn ich mir selbst ziemlich sicher bin, man hat schon so einen kleinen inneren Druck. Man denkt: Oh Gott, was, wenn sie bei der Entscheidung doch plötzlich nein sagt?” Wie reagiert Romy? Und was wird aus Anja und Sebastian?

Die dritte Staffel “Hochzeit auf den ersten Blick” konnte ihren Marktanteil mit durchschnittlich 11,9 Prozent (Z. 14-49 J.) im Vergleich zum Vorjahr um 1,1 Prozentpunkte steigern (2015: 10,8 %). Auch bei den Gesamtzuschauern legte die Sendung deutlich zu und erzielte in den ersten fünf Folgen eine durchschnittliche Reichweite von 2,08 Millionen Zuschauern ab drei Jahren (2015: 1,89 Mio.).

“Hochzeit auf den ersten Blick”, Sonntag, 18. Dezember 2016, um 17:45 Uhr in SAT.1.

 

***

Text: Johanna Brinkmann – ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.

zwei + 10 =