•  

     

Katzenschutzverordnung Tostedt – Am 3. November 2017 eingeführt

Katzenschutzverordnung Tostedt

Die Streuner werden mit Futter angelockt und mit Lebendfallen eingefangen © VIER PFOTEN

Katzenschutzverordnung Tostedt beschlossen am 03.11.2017

Katzenschutzverordnung Tostedt – Hamburg, 4. Dezember 2017 – Am 3. November wurde in Tostedt die Katzenkastrationspflicht nach §13b des Tierschutzgesetzes für freilaufende Hauskatzen eingeführt. Die neue Verordnung soll Streunerkatzen schützen. Diese sind sehr scheu und leben oft vom Menschen unbemerkt auf Hinterhöfen, Bauernhöfen und Friedhöfen. Sie sind oft unterernährt und leiden an unbehandelten Krankheiten und Parasiten. Viele Streuner stammen von unkastrierten Hauskatzen mit Freigang ab. Daher ist die neue Katzenkastrationspflicht in Tostedt eine entscheidende Maßnahme, um die Anzahl der Streunerkatzen in der Samtgemeinde einzudämmen.

Die Tierschutzstiftung VIER PFOTEN unterstützt die Umsetzung der neuen Katzenschutzverordnung mit einer Aktion, bei der Streunerkatzen in Tostedt eingefangen und kastriert werden. Zusätzlich werden die Tiere auch medizinisch versorgt, mit einem Mikrochip gekennzeichnet und registriert sowie gegen Parasiten behandelt. VIER PFOTEN engagiert sich seit Jahren für Streunerkatzen in Deutschland. Seit 2011 haben Mitarbeiter der Stiftung bereits für die Kastration von über 1.600 streunenden Katzen gesorgt.

Sarah Ross, Leiterin des Streunerkatzenprojektes von VIER PFOTEN:

„Bei der Suche nach Streunerkatzen sind wir auf die Hilfe der Tostedter Bürger angewiesen. Bitte melden Sie sich, wenn Ihnen Gruppen von Streunerkatzen bekannt sind oder Sie sogar eine Futterstelle betreuen.“

Hinweise werden vom Bürgerservice der Verwaltung, Ordnungsamt Frau Schultz (Tel. 04182 298-215) oder von VIER PFOTEN (Tel. 040 399249-33) entgegengenommen.

Hintergrundinformation:

In Deutschland leben zwei bis drei Millionen herrenlose Katzen, sogenannte Streunerkatzen. Und es werden immer mehr. Sie paaren sich mit unkastrierten Hauskatzen und sorgen so jedes Jahr für weiteren Nachwuchs. Oft leiden die Tiere unter der Witterung, dem Futtermangel und den katzentypischen Krankheiten wie Katzenschnupfen und Katzenaids.

Informationen über Streunerkatzen in Deutschland:

https://www.vier-pfoten.de/projekte/streunerhilfe/streunerhilfe-deutschland/streunerkatzen-in-deutschland/

Übersicht über Städte und Gemeinden mit Katzenkastrationspflicht:

https://www.vier-pfoten.de/files/Germany/Projekte/Streunertiere/Deutschland/Staedte_und_Gemeinden_mit_Kastrationspflicht.pdf

Über VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz

Seit 1988 setzt sich VIER PFOTEN dafür ein, dass Menschen Tieren mit Respekt, Mitgefühl und Verständnis begegnen. Dafür betreibt die international tätige Stiftung mit Büros in 11 Ländern Aufklärungs- und Bildungsarbeit, nachhaltige Kampagnen sowie Lobbyarbeit. Im Fokus steht dabei die Verbesserung der Lebensbedingungen von Nutz-, Heim- und Wildtieren. In den VIER PFOTEN Schutzzentren finden Bären und Großkatzen aus schlechter Haltung ein tiergerechtes Zuhause. www.vier-pfoten.de

***
Bild & Text: VIER PFOTEN Deutschland

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.

13 + sechs =

  •