Glätteunfall Holzminden, Ortschaft Silberborn, Holzmindener Straße: Linienbus fährt 29-jährige Fußgängerin an und landet am Baum

Glätteunfall Holzminden mit Linienbus

Glätteunfall Holzminden – Linienbus fährt 29-jährige Fußgängerin an und landet am Baum

Glätteunfall Holzminden am Donnerstagmorgen:

Gegen 09:00 Uhr fuhr ein Linienbus von Holzminden in die Ortschaft Silberborn. Auf der starken Gefällestrecke der Holzmindener Straße fuhr der 57-jährige Busfahrer nach Zeugenangaben mit langsamer, angepasster Geschwindigkeit. Aufgrund starker Eisglätte kam der Bus aber trotzdem ins Rutschen.

Eine Fußgängerin sah den Bus auf sich zufahren und wollte sich noch über einen Zaun retten. Der Linienbus erwischte die 29-jährige Fußgängerin aber mit dem Heck und kam von der Fahrbahn ab. An einem Baum eines angrenzenden Grundstückes kam der Bus dann zum Stillstand.

Glücklicherweise wurde die Fußgängerin nach ersten Erkenntnissen bei dem Anprall nur leicht verletzt. Sie wurde zur weiteren Untersuchung mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht. Der Linienbus hatte zum Zeitpunkt des Unfalls keine Fahrgäste. Die Unfallstelle musste zur Bergung des Busses voll gesperrt werden. Nach ersten Erkenntnissen ist bei dem Unfall ein Sachschaden von ca. 15000 Euro entstanden. Aufgrund der Straßenglätte im Hochsolling sind die Streudienste im Einsatz.

 

***

Bild & Text: Holger Nitsch – Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.

5 − 2 =