Regionalexpress in Delmenhorst geräumt

Polizeimeldung Regionalexpress Delmenhorst

Bremen (ots) – Regionalexpress Hannover – Bremen – Delmenhorst – Oldenburg, 01.11.2016

Eine Bahnreisende gab heute über die Hotline der Bundespolizei einen telefonischen Hinweis aus dem RE4418 (Hannover – Norddeich/Mole). Kurz nach der Abfahrt aus Wunstorf verhielt sich eine männliche Person auffällig: Sie wechselte mehrmals ihren Sitzplatz und schien im Zug etwas aus einer Plastiktüte in verschiedenen Mülleimer zu entsorgen. Der Mann sei ca.45 Jahre alt. Ob der Mann in Bremen ausgestiegen ist, konnte sie nicht sagen.

Der RE 4418 mit 550 Bahreisenden wurde bei Ankunft in Delmenhorst ab ca. 15:15 Uhr durch den Zugbegleiter geräumt. Anschließend erfolgte die Durchsuchung durch Bundespolizisten. Ein Sprengstoffspürhund wurde eingesetzt. Es wurden keine verdächtigen Gegenstände gefunden. Nach ersten Ermittlungen ist nicht auszuschließen, dass der Mann seinen Müll entsorgt hat oder gleichzeitig nach Pfandflaschen gesucht hat.

Der Verdacht auf gefährliche Gegenstände haben sich nicht bestätigt. Der Einsatz wurde um 17:15 Uhr beendet.

Die Bundespolizeiinspektion Bremen hatte den Einsatz übernommen. Die Bahnstrecke in Delmenhorst war während des Einsatzes weiterhin frei; der RE hielt auf einem Nebengleis.

 

***

(ots) Text Holger Jureczko – Bundespolizeiinspektion Bremen

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.

20 − sechs =