Hamburg St. Pauli: 26-jähriger Türke nach Handel mit Drogen dem Haftrichter zugeführt

Handel mit Drogen
Hamburg – Handel mit Drogen – Tatzeit: 19.11.2016, 17:40 Uhr Tatort: Hamburg-St. Pauli, Bleicherstraße/Brigittenstraße

Ein 26-jähriger Türke ist nach Verdacht des Handelns mit Betäubungsmitteln und dem Verdacht des illegalen Aufenthalts dem Haftrichter zugeführt worden. Die weiteren Ermittlungen führt das Drogendezernat (LKA 68).

Der 26-Jährige wurde von Zivilfahndern des Polizeikommissariates 11 dabei beobachtet, wie er offenbar Betäubungsmittel an drei Personen verkaufte. Er und die mutmaßlichen Käufer wurden hiernach von den Fahndern vorläufig festgenommen.

Ein 38-jähriger mutmaßlicher Käufer verschluckte offenbar Teile der erworbenen Betäubungsmittel und ließ eine Kleinstmenge Heroinstein zu Boden fallen, die sichergestellt werden konnte.

Der 26-Jährige versuchte zunächst zu flüchten und leistete Widerstand. Zwei Polizeibeamte wurden hierbei leicht verletzt. Bei dem 26-Jährigen konnten 13 Heroinbeutel mit insgesamt ca. 50 Gramm Heroin aufgefunden und sichergestellt werden. Zudem hatte der Beschuldigte 368 Euro mutmaßliches Dealgeld und zwei Mobiltelefone bei sich, die beschlagnahmt wurden.

Die mutmaßlichen Käufer wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Der Tatverdächtige hält sich offenbar illegal in Deutschland auf. Er wurde von Beamten des Kriminaldauerdienstes (LKA 26) dem Haftrichter zugeführt.

 

***

Text: Heike Uhde – Polizei Hamburg

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.

zwei × zwei =