Tierrechtler rufen zum Boykott Warenhaus Breuninger auf – Über 60.000 Menschen unterschreiben Petition!

Boykott Warenhaus Breuninger

Über 60.000 Menschen unterschreiben Petition gegen Warenhaus Breuninger – Tierrechtler rufen zum Boykott auf.

Boykott Warenhaus Breuninger – Berlin, 01.12.2017. Vor 14 Tagen hat das Deutsche Tierschutzbüro eine bundesweite Anti-Pelz-Kampagne gegen das Warenhaus Breuninger gestartet. „Breuninger ist eines der letzten deutschen Warenhäuser, die überhaupt noch Echtpelz im Sortiment führen“, kritisiert Jan Peifer, Vorstandsvorsitzender Deutsches Tierschutzbüro.

Wie Recherchen der Tierrechtler ergeben, stammen die meisten verwendeten Pelze im Breuninger-Sortiment aus dem Ausland, wo es kaum oder überhaupt keine Tierschutzgesetze gibt, wie z.B. China. „In engen Käfigen auf Gitterböden leiden Marderhunde und Füchse, bis sie brutal mit Stromschlägen oder Gas getötet werden und ihnen das Fell abgezogen wird“, so Peifer. Das Fell der geschundenen Tiere wird dann für Kragen an der Jacke oder Bommel an der Mütze verwendet. „Die armen Tiere müssen ihr Leben für ein unnützes Accessoire lassen, zum Wärmen wird Pelz schon lange nicht mehr in Deutschland verwendet und braucht es bei den unzähligen Alternativen auch nicht“, zeigt Peifer auf.

Das Deutsche Tierschutzbüro hat die Kampagne unter dem Titel „Breuninger – Leid und Tod im Angebot“ am 17.11.2017 in Stuttgart vor dem Breuninger-Stammhaus mit einer Nackt-Aktion gestartet. Seitdem gab es fast täglich Demonstrationen vor Breuninger-Filialen in ganz Deutschland. Eine auf Change.org gestartete Petition haben in wenigen Tagen über 55.000 Menschen unterschrieben (Link: https://www.change.org/breuninger), zudem wurde auf der Kampagnen-Website (https://www.breuninger-pelz.de/) eine weitere Petition geschaltet, diese wurde über 6.000-mal unterschrieben.

Unterstützung erhalten die Tierrechtler auch von der veganen Moderatorin Simone Sombecki, dem veganen Tattoo Model Sandy P. Peng und dem Kriminalbiologen Dr. Mark Benecke. Auch sie sprechen sich klar gegen die Verwendung von Echtpelz aus.

„Bisher gibt es auf unsere unzähligen Schreiben, E-Mails und Anrufe keine Reaktion von Breuninger, darum rufen wir zum Boykott auf“, so Peifer abschließend.

Links:
https://www.change.org/breuninger
https://www.breuninger-pelz.de

Das Deutsche Tierschutzbüro e. V. ist ein eingetragener Verein, der sich für mehr Rechte von Tieren einsetzt. Die bundesweit tätige Organisation ist als besonders förderungswürdig anerkannt und gemeinnützig. Weitere Informationen unter www.tierschutzbuero.de

***
Bild: lizenzfreie-bilder-kostenlos.com
Text: Deutsches Tierschutzbüro e.V.

 


Anmerkung der Redaktion: Bitte unterzeichnen Sie die Petitionen, damit künftig kein Echtpelz mehr im Warenhaus Breuninger verkauft wird. Bis dahin bitten wir ebenfalls darum, dem Boykott-Aufruf des Deutschen Tierschutzbüros zu folgen! Für uns ist es unerklärlich, weshalb sich das Warenhaus in Stuttgart strikt gegen die Proteste der Tierschützer stellt, den Verkauf  unsinniger Echtpelz Accessoires fortsetzt und nicht einmal zu einer Stellungnahme bereit ist.

Tageblatt24 LESETIPP...

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.

5 × 3 =