Banküberfall Hamburg Altona, Holstenstraße – 45-jähriger Mitarbeiter angeschossen

Banküberfall Hamburg Altona

Banküberfall Hamburg Altona – Bankfiliale Holstenstraße

Banküberfall Hamburg Altona – Tatzeit: 12.01.2017, 17:53 Uhr Tatort: Hmb.-Altona-Altstadt, Holstenstraße
Die Polizei Hamburg fahndet nach einem bisher unbekannten Mann, der heute Abend Angestellte einer Bankfiliale überfallen und einen der Angestellten (45) angeschossen hat. Die Mordkommission hat die weiteren Ermittlungen übernommen.
Nach bisherigen Erkenntnissen trat der Täter an den Kassenschalter, bedrohte den Kassierer mit einer Schusswaffe und forderte die Herausgabe von Bargeld. Bei der Übernahme des Geldes legte der Räuber die Waffe kurz aus der Hand. Unmittelbar danach ergriff er die Waffe jedoch wieder und gab sofort einen Schuss auf einen weiteren Angestellten (45) ab, der sich in der Bankfiliale aufhielt.
Anschließend verließ der Täter die Bank und flüchtete mit einem Fahrrad in Richtung des Bahnhofes Holstenstraße. Der Angestellte erlitt durch den Schuss eine Bauchverletzung. Er wurde nach der notärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht und wird zurzeit operiert.
Die Polizei leitete umgehend eine Großfahndung ein an der auch Personenspürhund “Trude” beteiligt ist.

Folgende Täterbeschreibung liegt zurzeit vor:

  • Männlicher mit einer schwarzen Sturmhaube maskierter Täter
  • Normale Statur
  • Grüne, hüftlange Kapuzenjacke
  • Beigefarbene Cargohose
  • Hellbraune Schuhe/Stiefel
  • Vermutlich graue Wollhandschuhe
  • Schwarze Schusswaffe

Die Ermittlungen der Polizei Hamburg dauern an.

***

Text: Rene Schönhardt – Polizei Hamburg

Weitere Meldungen aus Hamburg

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.

elf − sieben =