Unfall A7 Göttingen: Schwerer Verkehrsunfall zwischen Autobahndreieck Drammetal und Anschlußstelle Hann. Münden/Hedemünden

Unfall A7 Göttingen Autobahndreieck Drametal

Unfall A7 Göttingen: Autobahn 7 in Fahrtrichtung Kassel nach Lkw Unfall voll gesperrt

Unfall A7 Göttingen – Unfallort: Autobahn 7 zwischen dem Autobahndreieck Drammetal und der Anschlussstelle Hann. Münden/Hedemünden – Datum: Montag, 6. Februar 2017 – Uhrzeit: gegen 15.00 Uhr

Am Montag, den 06.02.2017 kam es gegen 15.00 Uhr auf der A7 zwischen dem Autobahndreieck Drammetal und der Anschlußstelle Hann. Münden/Hedemünden zu einem Auffahrunfall bei dem zwei Lkw beteiligt waren.

Nach ersten Informationen befuhr ein 51 Jahre alter ukrainischer Fahrer mit seinem Sattelzug die A 7 in Richtung Kassel. Aus noch ungeklärter Ursache stieß er auf dem Hauptfahrstreifen auf den verkehrsbedingt vor ihm haltenden Lkw und kam quer zur Fahrtrichtung auf dem Haupt- und Mittelfahrstreifen zum Stehen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Auflieger des vorderen Lkw abgerissen und die Ladung mit Kartoffeln verteilte sich über die Fahrbahn. Der 51-jährige Fahrer aus dem Landkreis Goslar wurde nicht verletzt. Der ukrainische Brummifahrer konnte von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug verletzt befreit werden. Er kam anschließend mit einem Rettungswagen in ein Göttinger Krankenhaus.

Die A 7 war eine zeit lang für die Bergungs- und Aufräumarbeiten voll gesperrt.

***
Bild & Text: Christian Janzen – Polizeiinspektion Göttingen

Weitere Meldungen aus Niedersachsen

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.

zwölf + 4 =