•  

     

CityCar Tostedt: Alexander Otten ist erneut vom Gericht verurteilt worden

CityCar Tostedt

CityCar Tostedt Inhaber Alexander Otten ist erneut vom Arbeitsgericht Lüneburg verurteilt worden – Ex-Mitarbeiter hat trotz Verurteilung nach 4 Monaten immer noch kein Geld bekommen!

Es ist schon wirklich ein starkes Stück: CityCar Tostedt Inhaber Alexander Otten hat in der Vergangenheit allen aus dem Unternehmen ausgeschiedenen Mitarbeitern ihren letzten Lohn vorenthalten. Wir berichteten. Lesen Sie dazu auch unsere früheren Beiträge:

  1. https://tageblatt24.com/tostedt-alexander-otten-von-citycar-tostedt-zahlt-ausgeschiedenen-angestellten-den-letzten-lohn-nicht/
  2. https://tageblatt24.com/citycar-tostedt-mehrfach-vom-arbeitsgericht-verurteilt-ausstehende-loehne-zu-zahlen/

Jetzt nähert sich Weihnachten und trotz der letzten uns bekannten rechtskräftigen Verurteilung im August 2017 (2. Verhandlungstag 12.08.2017) hat ein ehemaliger Mitarbeiter, dem 4 Monatslöhne (Januar bis April 2017) vorenthalten wurden, immer noch kein Geld vom Inhaber Alexander Otten bekommen.

Nach dem ersten Verhandlungstag floss dann zumindest eine kleinere Summe in Höhe von ca. 1.000 Euro, doch der größte Teil, etwa 2.400 Euro, blieb aus.

Per Gerichtsurteil stehen dem ausgeschiedenen Mitarbeiter von CityCar Tostedt jetzt noch eine Summe von ca. 2.400 Euro zu, doch auch 4 Monate nach dem Gerichtsurteil steht er ohne einen Cent da und weiß vermutlich nicht, wie er dieses Jahr das Weihnachtsfest überstehen, geschweige denn genießen soll.

Er hat von Januar bis April 2017 für Citycar gearbeitet, doch keinen Lohn bekommen.

Auch Sozialversicherungsbeiträge wurden unseren Informationen zu Folge nicht bezahlt. Eines Tages standen plötzlich die Vollstreckungsbeamten der DAK vor der Tür des Mitarbeiters. Dieses ereignete sich unseren Recherchen zu Folge Ende 2016. Der betreffende Mitarbeiter war von Oktober 2013 bis April 2017 beim Unternehmen City-Car Tostedt angestellt.

Die Sozialversicherungsbeiträge wurden allerdings nur von Oktober 2013 bis Sommer 2014 bezahlt. Die übrige Zeit wurden, laut Auskunft des ausgeschiedenen Mitarbeiters, keine weiteren Zahlungen seitens des Taxiunternehmens an die DAK gezahlt. Er wusste davon nichts, bis plötzlich die Vollzugsbeamten der Krankenkasse bei ihm vor der Tür standen. Wie dazu der aktuelle Stand ist, entzieht sich unserer Kenntnis, eine offizielle Anfrage bei der DAK bzw. die Antwort von der DAK steht noch aus.

Alexander OttenTrotz rechtskräftiger Verurteilung hält es das Unternehmen CityCar Tostedt jedoch immer noch nicht für nötig, den Lohn von Anfang 2017 dem Mitarbeiter zu zahlen. Alexander Otten wird vermutlich ein schönes Weihnachtsfest feiern. Ihm scheint der betroffene Mensch und ehemaliger Mitarbeiter aber völlig egal sein. Und das in jetzt in der Weihnachtszeit. Wir können nur den Kopf schütteln und uns fragen, wo denn da die Gerechtigkeit bleibt.

Bisher mussten nahezu alle in den Jahren 2016 bis Mitte 2017 ihren letzten Monatslohn einklagen und vor Gericht ziehen. Dieses haben die betroffenen Personen auch erfolgreich getan und haben allesamt vor Gericht Recht und letztendlich auch Geld bekommen. Nur eben bis heute im letzten uns bekannten Fall leider nicht.

Aktuell ist CityCar Tostedt schon seit einiger Zeit aus den Geschäftsräumen im Elsterbogen 16, 21255 Tostedt ausgezogen und sitzt jetzt – soweit uns bekannt ist – in den Räumen des Vaters von Alexander Otten in der Weller Straße 22 in Tostedt. Auch die Fahrzeugflotte ist drastisch reduziert worden und viele Stammkunden fahren jetzt mit den anderen ortsansässigen Taxiunternehmen.

Ganz besonders

Autoruf Welle Tostedt

Autoruf Welle hat davon ordentlich profitiert, denn viele der Stammkunden fahren jetzt dort.

Dort sind auch viele der ausgeschiedenen Mitarbeiter von City Car beschäftigt, die allesamt positiv von dem Inhaberpärchen und ihrem neuen Arbeitsplatz sprechen.

Doch auch Taxiruf Kröger hat von der Situation profitiert und hat jetzt wesentlich mehr zu tun.

City Car Tostedt war noch bis vor 2 Jahren das führende Taxiunternehmen mit 8 Fahrzeugen vor Ort. Heute jedoch scheint sich das Blatt gewendet zu haben, das bestätigen auch die Kunden, die zu den anderen Taxiunternehmen gewechselt sind.

Alle verlorenen Prozesse haben dem Ansehen von City-Car sehr geschadet und dem Inhaber viel Geld gekostet. Die ausstehenden, nicht gezahlten Löhne sind durch Anwalts- und Gerichtskosten explodiert. Letztendlich dürften sich dadurch die Kosten verdoppelt haben. Wir hatten ja schon berichtet, dass die finanzielle Basis von CityCar Tostedt angeschlagen war. Der Fahrzeugabbau, die vielen verlorenen Stammkunden, die jetzt mit den übrigen Taxiunternehmen fahren und die räumliche Veränderung lässt die Vermutung zu, dass krampfhaft versucht wird, Kosten zu sparen, um das Unternehmen aufrecht zu erhalten.

Der Verlust der vielen, sehr fähigen Mitarbeiter, das Nichtzahlen der Löhne, die vielen verlorenen Gerichtsprozesse haben sich in dem kleinen, beschaulichen Ort Tostedt mit etwa 13.000 Einwohnern wie ein Lauffeuer herumgesprochen und dürften mit ein Grund sein, wieso aktuell alles so ist, wie es ist.

Wir würden es dem Ex-Mitarbeiter sehr wünschen, dass er den ihm per Gerichtsbeschluss zustehenden Lohn jetzt vielleicht doch noch vor Weihnachten bekommt, damit auch er dieses Jahr Weihnachten genießen kann. Ärgerlich genug schon für ihn, dass er seit Januar 2017 keinen Lohn mehr bekommen hat und auch er, wie alle anderen betroffenen Ex-Mitarbeiter, vor Gericht ziehen musste. Jetzt hat er vor Gericht recht bekommen und 4 Monate später sein Geld immer noch nicht. Das finden wir höchst verwerflich und sehr bedauerlich.

Die letzte Information zur Sache ist die, dass der Gerichtsvollzieher beauftragt wurde, das Urteil zu vollstrecken. Eine Pfändung steht scheinbar kurz bevor. Wir werden berichten, ob das Weihnachtsfest doch noch besinnlich für den Kläger und EX-Mitarbeiter wurde, oder ob nur das Weihnachten vom Inhaber des Taxiunternehmens CityCar Tostedt schön wurde.

Lesen Sie auch die beiden vorherigen Beiträge zum ehemaligen Nr. 1 Taxiunternehmen City Car Tostedt.

  1. Alexander Otten von Citycar Tostedt zahlt ausgeschiedenen, angestellten Mitarbeitern den letzten Lohn nicht
  2. Citycar Tostedt mehrfach vom Arbeitsgericht verurteilt, ausstehende Löhne zu zahlen

 

***
Holger Korsten, Tageblatt24.com

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.

dreizehn − fünf =

  •